29 September 2006

On the road again... and end of the road...

Aufbruch nach Mozambique. Wir haben im Auto jede Menge Spaß, haben gesungen und die Landschaft angesehen.


Hier gibt es auf den Straßen eines zu beachten: Wenn hier ein Schild "Vorsicht Rind" steht, dann heißt es das auch. Denn hier gibt es in weiten Teilen des Landes keine Abgrenzung zu den Weiden, sodass die dusseligen Rindviecher einfach mitten auf der Straße stehen. Wohlgemerkt auf einer Straße, auf der 120 km/h erlaubt sind!



Nach etlichen Stunden wieder im Auto erreichen wir die Grenze zu Mozambique. Gerade noch rechtzeitig, bevor die Grenze schließt. An der Grenze hört dann auch die Straße auf. Ab hier gibt es nur noch Sandpiste... Das Bild ist direkt an der Grenze gemacht und das Stop-Schild war eines der letzten Straßenschilder, die wir dort gesehen haben.



Aber hier war ein Fortkommen nur noch mit dem Allrad-Bakkie möglich. Da Monrey sich ziemlich übel am Zeh verletzt hat, hat er dann irgendwann das Steuer mir übergeben. Also musste ich mit einem Bakkie mit schwerem Trailer durch dicken Sand fahren. Wer jemals im dicken Schnee unterwegs war: Das ist Zuckerschlecken... ;-)

Als der Sand noch tiefer wurde, hat Monrey wieder übernommen, damit wir nicht stecken bleiben. Ca. 1 Kilometer später ist dann aber genau das passiert! Vielleicht hätte ich weiterfahren sollen? ;-)
Glücklicherweise kam aber noch ein anderes Allrad-Auto vorbei, der unseren Trailer in Schlepp nehmen konnte. Unseren Bakkie haben wir selbst frei bekommen und wir sind gut im Camp angekommen, wo wir im Halbdunkel erstmal schnell unsere Zelte aufgebaut haben...